RECOMMENDED BOOKS
 
In Partnerschaft mit Amazon.de
 
 
In Partnerschaft mit Amazon.de
 
 
Or Chadasch is a Amazon.de partnet. When you order books and other products thorugh Amazon, Or Chadasch receives a donation for our synagogue. We have put together a list of recommended books (in German and English); just click on the image. Or click on the banner above to order other items.
Have fun reading and thank you for your support.
 
 

Auf das Leben!

von Rabbiner Walter Rothschild

 

Mit der Krise leben lernen: Finanzpolitik und Geldanlage in stürmischen Zeiten

von Eric Frey

 
  Kurzbeschreibung      
 
Mit Charisma, Charme und Chuzpe:
Rabbi Rothschilds Blick auf das Leben
Das Leben hat viele Facetten und tausend Gesichter. Die meisten davon hat der Rabbiner Walter Rothschild gesehen - lachende und weinende, freudige und verzweifelte, hoffnungsfrohe und enttäuschte Gesichter. Und er hat aus der Weisheit, aber auch aus den Fehlern der Menschen gelernt. Sie waren ihm Inspiration für seine eigenen Geschichten, die sich so, oder ein klein wenig anders, tatsächlich zugetragen haben. In Walter Rothschilds wunderbarem Buch versammeln sich warmherzig erzählte Lebens- und Liebesgeschichten, und er erzählt von der Kunst, auch die schwierigsten Situationen mit einem Augenzwinkern, jüdischem Humor und mit viel Menschlichkeit zu meistern.
 
Für die internationale Finanzkrise sind nicht nur Fehlentscheidungen von Politikern und Bankern verantwortlich. Vielmehr liegt es in der Natur der modernen Finanzwelt, dass auf Phasen der Euphorie immer wieder ein Absturz folgt. Regierungen und Notenbanken können hier zwar gegensteuern, aber die regelmäßigen Krisen nicht völlig verhindern. Der renommierte Journalist und Autor Eric Frey zeigt, wie Staat, Gesellschaft und vor allem der private Anleger mit solchen Krisen umgehen können, ohne auf die Chancen eines liberalen Finanzwesens zu verzichten. Entscheidend ist, nicht dem Herdentrieb zu folgen und bereits in Zeiten des Aufschwungs niemals die Risiken aus den Augen zu verlieren.
 
  Progressives Judentum

von Jonathan Romain, Walter Homolka
Die Tora.
Die fünf Bücher Mose in der Übersetzung von Moses Mendelssohn

von Annette Böckler (Herausgeber)
 
  Kurzbeschreibung   Aus der Amazon.de-Redaktion  
 
Jonathan Romain und Walter Homolka beschreiben in ihrem Standardwerk Leben und Lehre des progressiven Judentums im deutschsprachigen Raum. Wie sieht der Alltag aus, wie werden die Gebote erfüllt, welche Rolle spielt das eigene gewissen? Das Buch nimmt Stellung zu aktuellen Fragen, die das moderne Leben stellt, und zeigt, wie lebendig das Judentum darauf reagiert.
 
Die Tora nach der Übersetzung von Moses Mendelssohn mit den Prophetenlesungen ist ein liturgisches Gebrauchsbuch für den reformierten Synagogen-gottesdienst, wie es ihn auch in Deutschland wieder gibt. Im Auftrag des Abraham-Geiger-Rabbinerkollegs und des Moses-Mendelssohn-Zentrums Potsdam besorgte Annette Böckler diese neu redigierte Fassung von Mendelssohns Epoche machender erster deutsch-jüdischer Toraübersetzung aus dem Jahre 1783.
 
  Nicht durch Geburt allein

von Walter Homolka, Esther Seidel
  Der Pianist.
Mein wunderbares Überleben.

von Wladyslaw Szpilman
 
  Kurzbeschreibung   Kurzbeschreibung  
 
Zum Thema "Jüdische Identität": Aspekte der Geschichte und religiösen Lehre und Beispiele von Menschen, die den bewußten Weg ins Judentum gegangen sind.Rabbiner Walter Homolka war Landesrabbiner des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden von Niedersachsen und ist Mitglied im Exekutivkomitee der Weltunion für progressives Judentum. Er ist Mitherausgeber des Jüdischen Gebetbuches und der Zeitschrift "European Judaism".
 
Szpilman liefert ein grauenhaftes realistisches Sittengemälde des WARSCHAUER Gettos, beschreibt das mörderische Kommen und das massenmörderische Gehen der deutschen Okkupanten. Und die Leser begreifen: Dieser Mensch da verdankt das Wunder seines Überlebens im Grunde nur ... der Musik. Ein verschollenes Buch, gleich 1945 authentisch geschrieben und dennoch mit melancholischer Ironie. Erschütternd? - ja! Aber auch ermutigend.
 
  Twice Blessed:
On Being Lesbian or Gay and Jewish
  Die Lehren des Judentums nach den Quellen

von Walter Homolka
 
  amazon.com   Kurzbeschreibung  
 
In Twice Blessed, Christie Balka and Andy Rose have assembled a brave, eclectic mix of contributors, including Rebecca Alpert ( Like Bread on the Seder Plate) and Evelyn Torton Beck (Nice Jewish Girls: A Lesbian Anthology), who write with authority, wit, and candor as they negotiate the gap between religious observance and sexual independence. The essays address everything from growing up in a yeshiva to finding a new Judaism-based theology of gay sexuality, from the search for Jewish gay role models to Jewish marital commitment ceremonies. This is a necessary book, not only for Jews who live their sexuality in silence, or gays and lesbians who long to reclaim their Jewish upbringing, but for family members, lovers, and friends of those who struggle to unite both worlds and to discover "the blessing of affirming both our Jewish and our lesbian and gay identities, and to living our lives based on the wisdom of two cultures."--Kera Bolonik
 
Die seit langem nicht mehr verfügbare Ausgabe 'Lehren des Judentums nach den Quellen' wird in einer bibliophilen Faksimile-Edition wieder zugänglich gemacht. Jeder Band enthält eine Einleitung der Rabbiner Walter Homolka, Walter Jacob und Tovia Ben-Chorin. Diese Texte der jüdischen Denker sowie Kommentare christlicher Autoren zu den wesentlich Fragen des jüdischen Glaubens im Spiegel der Jahrhunderte und in Abgrenzung des jüdischen zum christlichen Glauben stellen eine Fundgrube dar.
 
  The Torah:
A Modern Commentary

Hebrew Opening
  Pirke Awot.
Sprüche der Väter.


Mit einem Vowort von
Rabbiner W. Gunther Plaut

Aus dem Hebräischen von Annette Böckler
 
  One of the outstanding works of Reform Judaism.
     
     
  Jüdischer Gottesdienst.
Wesen und Struktur


von Annette Böckler, John D. Rayne
  Abraham Geiger.
Leben und Werk für ein Judentum in der Moderne.

von Ludwig Geiger
 
  Kurzbeschreibung   Kurzbeschreibung  
 
Wie läuft ein jüdischer Gottesdienst ab? Was bedeuten die einzelnen Gebete? Warum und wie geschieht welche Handlung? Wie ist ein jüdisches Gebetbuch aufgebaut und was kennzeichnet eine Synagoge? Diese und ähnliche Fragen werden in diesem praxisorientierten Buch anschaulich beantwortet.
 
Am 26. Juli 1838 wählte die jüdische Gemeinde Breslau Abraham Geiger aus Wiesbaden zum Rabbiner - gegen den Willen des amtierenden Oberrabiners Tiktin. Es entspann sich eine heftige Kontroverse, aus der Geiger als Sieger hervorging. Er wurde zur Führungsfigur einer maßvollen Reform der jüdischen Tradition, der sich die Mehrheit der jüdischen Gemeinden in Deutschland anschloß.
 
  Bruderzwist im Hause Israel.

Judentum zwischen Fundamentalismus und Aufklärung

von Theodor Much, Karl Pfeifer
  Zwischen Mythos und Realität:
Judentum, wie es
wirklich ist



von Theodor Much
 
 
Das Buch ist eine spannende Auseinandersetzung mit den historischen Wurzeln, der gegenwärtigen Situation und der zukünftigen Perspektive jüdischer Identität, wobei die Autoren einen insgesamt pessimistischen Standpunkt einnehmen.
 
Dieses Buch gibt in kurzer, übersichtlicher Form die wichtigsten Grundaspekte des Judentums wieder und Vermittelt gleichzeitig das Wissen um seine große Vielfalt. 1990 war Theodor Much Gründungsmitglied von Or Chadasch und ist seither Präsident.
 
  Noah & Co
und andere Geschichten

von Theodor Much
  The Jewish 100:
A Ranking of the Most Influencial Jews of All Time


by Michael Shapiro
 
 
Alle hier veröffentlichten satirischen (und utopischen) Erzählungen haben eines gemeinsam: Sie wenden sich – wenn auch nicht immer sofort ersichtlich – gegen jene in aller Welt weit verbreiteten Phänomene, die man mit dem Begriffen Dummheit, Leichtgläubigkeit und religiös-fundamentalistisches Denken beschreiben kann. Doch Vorsicht: Diese Geschichten sind aus naheliegenden Gründen nicht allen Zeitgenossen zumutbar, denn sie könnten in Einzelfällen zu massiven Tobsuchtsanfällen, Schlafstörungen und Nervenzusammenbrüchen führen.
 
Offers profiles of notable Jewish men and women from Biblical times to the modern era, who contributed to such fields as religion, music, science, diplomacy, literature, philosophy, and sports.
 
  Judentum im Aufbruch.
Von der neuen Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland, Österreich und der Schweiz

von Heinz-Peter Katlewski
  Der veräppelte Patient? Alternativmedizin zwischen
(Aber-)Glauben und Wissenschaft

von Dr. Theodor Much
 
  Kurzbeschreibung   Aus der Amazon.de-Redaktion  
 
In einer Mischung aus Hintergrund-Reiseführer und modernem Sachbuch präsentiert Heinz-Peter Katlewski das breite Spektrum liberalen und konservativen jüdischen Lebens, das sich seit einigen Jahren im deutschsprachigen Raum wieder entwickelt.
Die Darstellung einzelner Gemeinden und Gruppen, die am derzeitigen Erneuerungsprozess teilhaben, basiert auf Interviews und persönlichen Beobachtungen. Im Mittelpunkt steht die heutige Praxis des nichtorthodoxen Judentums.
 
Wir leben zwar im 21. Jahrhundert, aber nicht wirklich. Aberglaube, Vorurteile, unkritische Leichtgläubigkeit und mittelalterliche Vorstellungen (besonders in bezug auf Gesundheitsfragen) sind immer noch weit verbreitet und viel häufiger als vermutet anzutreffen. Warum das so ist, vermögen Psychologen oder Psychiater wahrscheinlich am besten erklären, doch daß es sich so verhält, kann tagtäglich - besonders in der medizinischen Praxis - festgestellt werden. Diesen Umstand machen sich viele Scharlatane und unterschiedlichste Gegner der modernen Wissenschaft zu Nutzen, indem sie - mit tatkräftiger Unterstützung diverser Medien - Menschen in Gesundheitsfragen einfach veräppeln, ihnen unsinnige und unbewiesene medizinische Diagnose- und Therapieverfahren, für oft teueres Geld, verkaufen und - was nicht selten vorkommt - dadurch die Einleitung von rechtzeitigen Behandlungen bei gefährlichen Krankheiten hinauszögern oder verhindern
 
  Abraham: A Journey to the Heart of Three Faiths

von Bruce Feiler
       
 
At a time when conflicts among three of the world's major religions--Islam, Judaism, and Christianity--are in the global spotlight, Bruce Feiler offers a stunning biography of the one man who unites all three religions: Abraham. "The most mesmerizing story of Abraham's life--his offering a son to God--plays a pivotal role in the holiest week of the Christian year, at Easter," writes Feiler. "The story is recited at the start of the holiest fortnight in Judaism, on Rosh Hashanah. The episode inspires the holiest day in Islam, 'Id al-Adha,' the Feast of the Sacrifice, at the climax of the Pilgrimage. And yet the religions can't even agree on which son he tried to kill." Herein lies the irony and perfection of Feiler's timing. As we struggle to find a path to peace among these three religions, all warring in Jerusalem, near the stone where Abraham brought his son for sacrifice, this captivating biography speaks to Abraham as the metaphor he is: the historically elusive man who embodies three religions, a character who has shape-shifted over the millennia to serve the clashing goals and dogma of each religion.
   
 

Last update 2009-09-24